Hansestadt Stade: Energieversorgung der Altstadt

Integriertes Energetisches Quartierskonzept (IEQK)
Historische Altstadt Stade

Auftraggeber: Hansestadt Stade, Fachbereich Bauen und Stadtentwicklung, Hökerstraße 2, 21682 Stade | www.stadt-stade.info

Bearbeitungszeitraum: 2021–2023

Referenz herunterladen

Projektbeschreibung

Die Hansestadt Stade setzt in ihrer Stadtentwicklungspolitik auf die konsequente Stärkung und zukunftsgewandte Entwicklung ihrer historischen Altstadt. Diese ist geprägt durch eine dichte, kleinteilige Bebauung auf dem mittelalterlichen Stadtgrundriss. Wie im Rahmen von Vorbereitenden Untersuchungen aufgezeigt, ergeben sich städtebauliche Missstände, die für einen Teilbereich der Altstadt im förmlich festgelegten Sanierungsgebiet behoben werden sollen. Mit der Erarbeitung des IEQK soll ein weiterer wichtiger Beitrag zur Entwicklung der historischen Stader Altstadt und im Besonderen zum Klimaschutz geleistet werden. Dabei gilt es vor allem, neben der Städtebauförderung weitere Optionen zur finanziellen Unterstützung der Altstadtsanierung aufzuzeigen, um so die behutsame und zukunftsgewandte Modernisierung voranzubringen. Complan Kommunalberatung ist aufgrund des entsprechenden Qualifikationsprofils und den umfangreichen Erfahrungen in der Erstellung von integrierten KfW-geförderten Quartierskonzepten – vor allem auch mit Blick auf die besonderen Anforderungen der historischen Stadt – mit der Bearbeitung beauftragt worden. In die Bearbeitung sind die Unterauftragnehmer EWUS Effiziente Wärme- und Stromlieferung GmbH und tha-Ingenieurbüro Eßmann eingebunden.Der im Quartier vorhandene historisch wertvolle, heterogene Gebäudebestand erfordert insbesondere mit Blick auf den Erhalt des Stadtbildes eine behutsame Sanierung und dabei eine gebäudeindividuelle Betrachtung. Die energetische Ertüchtigung der Gebäude so verträglich zu gestalten, dass denkmalpflegerische, baukulturelle und bauphysikalische sowie letztlich auch gebrauchspraktische Aspekte in Einklang gebracht werden, stellt an dieser Stelle eine besondere Herausforderung dar. Eine Herausforderung stellt auch die effiziente Stromund Wärmeversorgung unter Einbindung erneuerbarer Energien dar.

Leistungen

  • Durchführung der Bestandsanalyse und Erstellung einer Ist-Energie- und CO2-Bilanz
  • Potenzialuntersuchung im Bereich Energieversorgung
  • Vertiefte Untersuchung von ca. 17 quartiersbezogenen Referenzgebäuden
  • Potenzialanalyse im Bereich Mobilität und Klimafolgenanpassung
  • Berechnung der Einsparpotenziale in verschiedenen Szenarien, Ableitung der energetischen Entwicklungsziele und Formulierung eines energetischen Leitbildes
  • Erarbeitung eines Maßnahmen- und Durchführungskonzeptes
  • Formulierung von Empfehlungen für die organisatorische Umsetzung und Steuerung des Sanierungsprozesses
  • Durchführung und Begleitung der Öffentlichkeitsarbeit und Akteurseinbindung

Bildrechte: complan Kommunalberatung GmbH

Hansestadt Stade: Energieversorgung der Altstadt
Nach oben scrollen