Seit Anfang des Jahres erfasst cK die besonders erhaltenswerte Bausubstanz der Stadt Friedrichshafen. Der breit angelegte Baukulturdialog, der die Erfassung begleiten und Bürger/innen die Möglichkeit der Partizipation geben sollte, musste aufgrund der COVID-19 Pandemie verschoben werden. Einen ersten Eindruck unserer Arbeit erhält die Öffentlichkeit nun mit der gerade erschienenen Informationsbroschüre „Baukultur in Friedrichshafen. Zeitschrift für Baukultur, Architektur und Stadtgestaltung“, in der wir einen Fachbeitrag über die beB in Friedrichshafen schreiben durften.
nicola.halder-hass@complangmbh.de

Ankommen, orientieren und besichtigen: Dies ist nun im Welterbe Corvey mit seinem neuen Empfangs- und Willkommensbereich möglich. Neben dieser Neuerung wurden weitere substanzsichernde Maßnahmen am Marstall und im Vorwerk sowie am Dach des Konventgebäudes durch das Bundesprogramm „Nationale Projekte des Städtebaus“ gefördert und sind abgeschlossen. Die Arbeiten im Westwerk und im Johannischor des ehemaligen Benediktinerklosters laufen derzeit noch. 2014 war Corvey von der UNESCO in die Welterbeliste aufgenommen worden.
nicola.halder-hass@complangmbh.de