Mehrsprachig, vielfältig interessiert, methodisch erfahren – und als Historikerin liegt Jana Fuchs‘ Schwerpunkt auf Stadtgeschichte und Stadtentwicklung im 20. Jahrhundert. Sie studierte in Leipzig, Warschau und Jena. Über die Debatten um den Warschauer Städtebau nach 1945 zwischen Wiederaufbau und Neuanfang hat sie gleich zwei Bücher veröffentlicht, die Magisterarbeit auf Polnisch, die Doktorarbeit auf Deutsch verfasst. Seit einem Auslandsaufenthalt in der elften Klasse ist Jana Fuchs des Polnischen mächtig und in Projekte der deutsch-polnischen Zusammenarbeit involviert. Partizipative, ko-kreative und nutzerzentrierte Innovationsprozesse gestaltet sie mit Hilfe von Design Thinking, war als Coach und Programm-Managerin am Hasso-Plattner-Institut Potsdam tätig. Dies bunte Portfolio nun auf die Stadtentwicklung zu übertragen, deutsch-polnische Projektarbeit fortzuführen und integrierte bestandsorientierte Modell- und Begleitforschung zu unterstützen, sind klare Beweggründe für die cK-Mitarbeit. In der Freizeit schlägt Janas Herz für (fast) alles, was mit Musik und mit draußen sein zu tun hat. Vor allem Radeln und urbanes Gärtnern haben es ihr mächtig angetan!

Florian Dölle ist leidenschaftlicher Architekturhistoriker und unterstützt seit April 2021 unsere Projekte im Bereich Historische Stadt und Baudenkmal. Vermittlung von Architekturgeschichte, Dokumentation, Erhalt und Entwicklung schützenswerter Bausubstanz – dafür schlägt sein Herz. Nach dem Studium der Kunstgeschichte, Geschichte und Klassischen Archäologie in Hamburg, Paris und Berlin wurde er an der TU Berlin zum Dr. phil. promoviert. Währenddessen war er wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Bau- und Stadtbaugeschichte am Institut für Architektur der TU Berlin und am Kunstgeschichtlichen Institut der Philipps-Universität Marburg. Gleichzeitig arbeitete er in einem deutsch-französischen Forschungsprojekt zur digitalen Edition von Reisebeschreibungen nach Paris um 1700. Nach einem Volontariat bei der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg freut er sich jetzt auf die Arbeit am Objekt bei complan. Ansonsten singt er im Chor, ist in der Natur unterwegs oder segelt auf der Havel.