Aktuelles

Magazin Cover altsdtalust Nr 5
Brandenburg: Magazin „altstadtlust“ zum Jubiläum der AG Städte mit historischen Stadtkernen

„Von der Last zur Lust“ beschreibt kurz und knapp die Erfolgsstory der Arbeitsgemeinschaft Städte mit historischen Stadtkernen des Landes Brandenburg. Nie zuvor in ihrer Geschichte waren die Altstädte in so guten Zustand wie heute, nie zuvor konnten sie eine solche Lebensqualität für Jung und Alt bieten und gleichzeitig Möglichkeitsräume für Handwerk, Kunst und Kultur und anderes mehr eröffnen. Dennoch wird die Arbeit städtischer Verwaltungen aber auch privater Bauherren nicht weniger, denn die Rahmenbedingen sind in stetem und dynamischem Wandel. Die fünfte Ausgabe des Magazins altstadtlust widmet sich dem 25-jährigen Bestehen der Arbeitsgemeinschaft Städte mit historischen Stadtkernen des Landes Brandenburg. Das Magazin dokumentiert Sanierungserfolge und die positiven Veränderungen in den Mitgliedsstädten von der Wendezeit bis heute. Stadtindividuelle, spannende Geschichten erzählen von Visionen, Engagement, Wandel und Belebung. Sie erzählen aber auch von der Kraft der Arbeitsgemeinschaft.
Magazin kostenfrei bestellen: info@ag-historische-stadtkerne.de

Luftbild Altstadt Teltow
Teltow: Abschluss des förmlichen Sanierungsverfahrens

Nach 25 Jahren Stadterneuerung ist das förmliche Sanierungsverfahren in Teltow abgeschlossen. Aktuell wird die Schlussabrechnung fertiggestellt. Als Sanierungsträger haben wir die Stadt seit den 1990er Jahren eng begleitet und die Wandlung der Stadt hautnah mitgestaltet. Städtebaufördermittel von Bund, Land und Kommune flossen zur Hälfte in die Erneuerung von Gebäuden, etwa ein Viertel wurde für die Umgestaltung von Straßen, Wegen und Plätzen aufgewendet. Aber auch Vorbereitende Untersuchungen nach § 136 BauGB, Öffentlichkeitsarbeit und Bürgerbeteiligung wurden realisiert. kathleen.bierbass@complangmbh.de

Vogelsperspektive Rechtes Weserufer Minden
Minden: Projektskizze zur OWL-REGIONALE 2022

Mit „Wir gestalten das UrbanLand“ hat die Region Ostwestfalen-Lippe den Zuschlag für das vom Land Nordrhein-Westfalen initiierte Strukturentwicklungsprogramm REGIONALE 2022 erhalten. Städte und Gemeinden haben die Chance, wichtige Entwicklungen anzustoßen. Für die Stadt Minden ist die städtebauliche Erneuerung des rechten Weserufers von großer Bedeutung. Der Stadtraum soll künftig auch regionale Funktionen übernehmen. complan Kommunalberatung hat im Auftrag der Stadt Minden eine Projektskizze für die Antragstellung zur REGIONALE 2022 erarbeitet.
caroline.uhlig@complangmbh.de

Kinde- und Jugendbeteiligung in Oranienburg
Brandenburg: Bestandsaufnahme zu Kinder- und Jugendbeteiligung

Im Auftrag des Paritätischen Sozial- und Beratungszentrums gGmbH entsteht eine Bestandsaufnahme erfolgreicher Beispiele der Kinder- und Jugendbeteiligung in Brandenburger Kommunen. Dabei stehen Wirkungen, Effekte und Ressourcen dieser zielgruppenspezifischen Partizipationsarbeit im Mittelpunkt der Betrachtung. Die qualitative Untersuchung entsteht zusammen mit der Fachstelle Kinder- und Jugendbeteiligung Brandenburg und mündet in eine Arbeitshilfe die Anfang 2018 erscheint.
josephine.lenk@complangmbh.de

 

Bürgerworkshop zur Strategieplanung
Potsdam: Strategieplanung ländlicher Raum

Stadtverwaltung, kommunale Akteure sowie Bürgerinnen und Bürger sind an der Erarbeitung einer fachübergreifenden Strategieplanung für das ländliche Umfeld der Landeshauptstadt Potsdam beteiligt. Bestehende Planungen und Konzepte werden gezielt gebündelt und ortsteilspezifische Entwicklungsmöglichkeiten aufgezeigt. Dabei gilt es mehr als 40 Einzelprojekte in Einklang zu bringen.
josephine.lenk@complangmbh.de

LEADER-Regionalmanagement Havelland
Havelland: LEADER-Regionalmanagement

Seit 2015 ist complan Kommunalberatung im Auftrag der Lokalen Aktionsgruppe Havelland e.V. als Regionalmanager tätig. Das Aufgabenspektrum umfasst die Koordination der LEADER-Projektauswahlverfahren, Projektberatung und -entwicklung, Öffentlichkeitsarbeit, strategisches und finanzielles Monitoring aber auch Netzwerkarbeit zur gezielten Umsetzung der Regionalen Entwicklungsstrategie des Havellandes.
marcus.kolodzej@complangmbh.de

Cottbus: Erste Stadtentwicklungskonferenz

„Mitreden! Mitmachen! Hingehen!“ Rund 120 CottbuserInnen tauschten sich am 30. November 2017 im Stadthaus Cottbus zu aktuellen Chancen und Herausforderungen der Stadtentwicklung aus. Ideen und Ziele für die Stadt Cottbus wurden im Rahmen der 1. Stadtentwicklungskonferenz formuliert. complan ist mit der Erarbeitung des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes Cottbus 2035 beauftragt, das unter Beteiligung von Verwaltung, Politik, Fachöffentlichkeit und Zivilgesellschaft entsteht. www.cottbus2035.de
ulrike.engelke@complangmbh.de

 

Leipzig: Stadträumliche Wirkungen der Wirtschaftsflächenentwicklung

Leipzig zählt aktuell zu den am stärksten wachsenden Großstädten in Deutschland. Damit ist auch eine dynamische Wirtschaftsentwicklung verbunden, die jedoch unterschiedliche Wirkungen in den Stadtgebieten entfaltet. Vor diesem Hintergrund hat die Stadt Leipzig complan Kommunalberatung und Baasner Stadtplaner GmbH beauftragt, eine gesamtstädtische Strategie „Stadträumliche Auswirkungen und Anforderungen an die Wirtschaftsflächenentwicklung“ zu erarbeiten, die kommunale Handlungsmöglichkeiten für eine zukunftsorientierte Stadtentwicklungspolitik formuliert.
ulrike.engelke@complangmbh.de

Nordrhein Westfalen, Korschenbroich Liedberg. Foto: Erik-Jan Ouwerkerk
Schwedt: Standortentwicklungskonzept

Die Stadt Schwedt/Oder aktualisiert mit der Fortschreibung des Standortentwicklungskonzeptes für den Regionalen Wachstumskern die Zukunftsstrategie ihrer wirtschaftlichen Entwicklung. Gemeinsam mit Partnern und Akteuren am Standort werden Ideen für eine wirksame Förderung der städtischen Wirtschaft aber auch Ansätze zur Stärkung des Regionalen Wachstumskerns entwickelt.
merten.klementz@complangmbh.de

Helmstedt: Entwicklungsstrategien für Stadt und Einzelhandel

In der strategische Steuerung und Entwicklung von Stadt und Einzelhandel sieht die Stadt Helmstedt Potentiale. Als Entscheidungsleitfaden und Handlungsprogramm entstehen derzeit parallel ein integriertes Stadtentwicklungs- sowie ein Einzelhandelskonzept. Eine besondere Chance, die Perspektiven und Zielsetzungen von Einzelhandels- und Stadtentwicklung in Helmstedt in Einklang zu bringen.
beate.bahr@complangmbh.de

Enger: Barriereatlas für eine Stadt für Alle

Älter, bunter, weniger – auch in der Stadt Enger werden die Folgen des demografischen Wandels spürbar. Als Pflichtenbuch für die Entwicklung und Gestaltung des öffentlichen Stadtraumes entsteht derzeit ein Barriereatlas. Straßen, Plätze und öffentliche Gebäude stehen im Mittelpunkt einer umfassenden Bestandsaufnahme, die über abgeleitete Handlungsfelder in einen konkreten Maßnahmenkatalog mündet. Der Barrieratlas soll bis Mai 2018 vorliegen und die Basis zur Fortschreibung des Integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzeptes bilden.
caroline.uhlig@complangmbh.de

München: Denkmaldokumentation für BMW

Im Rahmen der Instandsetzung des BMW-Parkhauses der Konzernzentrale München entsteht eine umfassende Denkmaldokumentation, die das Parkhaus im Gesamtzusammenhang seiner Baugattung, in seiner Bau- und Nutzungsgeschichte sowie in seiner besonderen baukonstruktiven und baukulturellen Bauweise in Text und Bild darstellt. Denkmaldokumentationen sind integraler Bestandteil komplexer Denkmal-Bauvorhaben.
nicola.halder-hass@complangmbh.de

Berlin, Turmstraße / Stromstrasse. Foto: Erik-Jan Ouwerkerk
Berlin: Programmbegleitung Aktive Zentren

Im Auftrag der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen begleitet complan seit 2009 das Städtebauförderprogramm Aktive Zentren Berlin. Programm- und Finanzplanung, die fachliche Unterstützung der neun Programmgebiete bei der Vorbereitung und Umsetzung von Gesamtmaßnahmen und Einzelprojekten sowie der Wissens- und Erfahrungstransfer sind Kernaufgaben des Auftrages. Jährliche Zentrenwerkstätten sichern den fachlichen Austausch und die stetige Qualifizierung der Programmakteure.
ina.zerche@complangmbh.de